Ferienprogram der Kunstwerker — 2020
1821
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1821,bridge-core-2.3.1,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,overlapping_content,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-21.7.1,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_1000,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive
Einmal im Jahr Ferienprogram der Kunstwerker — 2020

Wie kommt der Wal ins Kurhaus, oder …

In den Kunstwerkstätten Gräselberg, Sauerland, Amöneburg, Schelmengraben und Erbenheim.

Prima Klima – oder wo ist der Wies-Bade-See? – Brauch ich das wirklich? / Was brauche ich wirklich? / Weniger ist Meer? – Wasserstoff / Heißzeit-Eiszeit – meine Großmutter kannte noch Dinosaurier!
Es geht um: den ökologischen Fußabdruck, virtuelles Wasser, Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein, Konsumrausch, Secondhand, Upcycling, Spielzeugbörse, Tauschen UND Selbermachen …

… denn:

Von wegen halb voll!!!! Das Glas ist mehr als halb leer …
Unser Morgen muss HEUTE beginnen / Unser MORGEN müssen wir HEUTE angehen

Es ist uns wichtig am Thema Nachhaltigkeit und Umwelt mit den Kindern an den Containern weiter zu arbeiten. Der kreative Umgang mit dem Umweltthema und das achtsame hinschauen auf unsere begrenzten Ressourcen werden in der Ferienwoche beim basteln nebenbei spielerisch kommuniziert. Ob der Wal eine Kur bei uns braucht, weil es im Meer so schmutzig ist, oder die Bienen mehr Nahrung ist ebenso Thema wie Plastikmüll vermeiden oder mal Dinge tauschen. Wie viel Spaß es macht, aus alten Sachen etwas Neues zu erfinden lernen die Kinder beim Upcycling.